"Der große Roman von der Platz-1-Autorin der Literatur-SPIEGEL-Bestsellerliste

»In der besonderen Zone zwischen Spannung und Literatur, mit einer Sprache wie Satin – ein Glücksfall für den Leser.« Stephen King

»Tana Frenchs bisher bester Roman: tiefgehend, nuanciert und voller aufwühlender Wendungen.« New York Times

Toby Hennessy, 28, führt ein unbeschwertes Leben in Dublin. Bis er eines Nachts in seiner Wohnung brutal zusammengeschlagen wird. Toby überlebt nur knapp, kann sich nicht mehr auf seine Erinnerungen verlassen. Er flüchtet sich in das »Efeuhaus« – das alte Anwesen der Familie, wo er sich um seinen sterbenden Onkel Hugo kümmern soll. Doch der dunkle Garten des Hauses birgt ein schreckliches Geheimnis.

»Psychologisch meisterhaft spielt Tana French in ›Der dunkle Garten‹ mit unserem Verstand – und dem der Hauptfigur. Eine absolut fesselnde Geschichte über Identität, Erinnerung und Familie.« Vogue 

»Tana French gehört zu den großen irischen Autoren aller Zeiten.« The Herald



Die Autorin:

 

»Pflichtlektüre für alle, die unnachgiebige Intelligenz und raffinierte Plots zu schätzen wissen«,

sagt die New York Times über Tana French. Die irische Autorin wurde für ihr Werk vielfach

ausgezeichnet; ihre Romane und ihre Kriminalliteratur stehen weltweit auf den Bestsellerlisten.

Tana French wuchs in Irland, Italien und Malawi auf. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung

am Trinity College und arbeitete für Theater, Film und Fernsehen. Mit ihrer eindrücklichen Sprache

zeichnet sie markante Porträts der irischen Gesellschaft und schaut tief in die Seelen von Tätern,

Opfern, Ermittlern.

Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im nördlichen Teil von Dublin.