Frankfurt in den Goldenen Zwanzigern:

Der Großindustrielle Günther Conrad befindet sich auf dem Höhepunkt

seiner Macht. Doch während seine älteste Tochter Clara alle Erwartungen

erfüllt und den Unternehmer Eduard Jungbluth heiratet, entpuppt sich

Conrads Sohn und künftiger Nachfolger Raiko als Pantoffelheld.

Die meisten Sorgen bereiten Conrad aber seine beiden jüngsten Kinder,

die Zwillinge Sophia und Ludwig. Sie verbringen ihre Zeit lieber mit

Schauspielern als in der besseren Gesellschaft. Als sich Sophia in den

Sinto Vincent Rubik verliebt, bahnt sich mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten eine Katastrophe an. Denn Sophia geht für ihre

Liebe Risiken ein, die sie und ihre Familie in den Abgrund zu reißen

drohen ...

 

 

 


Zur Autorin:

 

 

Nora Elias ist ein Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin, die im

Rheinland lebt und historische Romane schreibt. Ihre Begeisterung

für die Schriftstellerei begann als Studentin und seitdem hat sie

zwei Romane veröffentlicht. Ihr Debütroman "Antonias Tochter"

wurde mit dem begehrten DELIA-Literaturpreis 2018 ausgezeichnet.

Wenn sie nicht an einem neuen Roman schreibt, macht sie lange

Wanderungen oder reist in der ganzen Welt herum.